Search
  • Barbara Bierach

Ein Wetter zum Zuhausebleiben

Zwei Tage hat es nun gestürmt und geregnet. Nun scheint eine scheue Novembersonne, aber von meinem Schreibtisch aus kann ich immer noch haushohe Wellen auf dem Atlantik sehen – und die Waschküche, die entsteht, wenn ihre kinetische Energie auf die Felsen knallt.

Wetter zum Zuhausebleiben, zum Lesen und Schreiben. Dass das winzige Irland mit Jonathan Swift, George Bernard Shaw, Oscar Wilde, WB Yeats, James Joyce (um nur ein paar der bekanntesten zu nennen) so viele Autoren hervorgebracht hat, ist aus meiner Sicht auch ein meteorologisches Phänomen. Es ist allerdings nicht bekannt, ob Samuel Beckett auch das Wetter meinte, als er 1939 schrieb, er ziehe Paris im Krieg Irland im Frieden vor. (Sein Portrait ist von Ritchie P. Delaney, birchcottagestudio.com)

So gesehen ergibt es also Sinn, dass ich auf der Suche nach Inspiration die Sonne Australiens hinter mir gelassen habe und nun auf diesem windumtosten Felsen im Nordatlantik sitze. Ein Shaw oder Wilde wird aus mir zwar nicht mehr werden, da kann es hier blasen soviel es will, aber vielleicht werde ich ja noch eine halbwegs leserliche Krimiautorin. Der erste Versuch dazu erscheint im kommenden Jahr bei List unter dem Titel „Lügenmauer“.

Das Buch spielt hier in Irland, dem Traumreiseziel vieler Deutschen und Amerikaner, Wetter hin oder her. Emma Vaughan, Inspektorin bei der Mordkommission in Sligo an der verregneten Nordwestküste, kriegt von dem Irland der Touristenbüros allerdings nicht viel mit. Sie erlebt es als Hochburg der Machos und religiösen Eiferer. Als Protestantin und geschiedene, allein erziehende Mutter weckt sie bei der katholischen Mehrheit – ja selbst bei ihren Kollegen – wenig Vertrauen. Als sie damit betraut wird, den Mord an dem pensionierten protestantischen Vikar Charles Fitzpatrick aufzuklären, sieht sie sich nicht nur mit der dunklen Geschichte Irlands konfrontiert, sondern auch mit den Geistern ihrer eigenen Vergangenheit.

Diese Woche hat der Verlag den Titel Onix gemeldet – also der ONline Information eXchange, eine Plattform zum Austausch von Produkt-Daten über die gesamte Verwertungskette im Buchhandel. Auf deutsch heißt das: das Buch kann jetzt bei Amazon oder Libri und Co vorbestellt werden.

Siehe zum Beispiel hier: Amazon

.

  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon

© 2017 Barbara Bierach & Charlesfort Design