Search
  • Barbara Bierach

Ganz schön Wild

Der Mensch ist schon seltsam in seinem Wunsch, alles zu kontrollieren.

Heute war es sonnig - eine Einladung, in meinem völlig überwachsenen Garten herumzuwühlen. Also habe ich aus einem meiner komplett zugewachsenen, diversen Beete alles herausgerissen. Pflanzen aller Art, Disteln, Löwenzahn, wild wuchernde Himbeersträucher und verwilderten Erdbeeren. Alles umgegraben, alte Wurzeln heraus gerecht. Und nachdem die Blumenzwiebeln fürs Frühjahr eingegraben waren, habe ich Wildblumen gesät.

Also – erst habe ich alles Wilde entfernt – und dann habe ich neu Wildes ins Beet gebettet. Aber Wildes wie ich es will. Wie schon gesagt: Menschen sind Kontrollfreaks. Oder bin nur ich so blöde?

Die meisten Leute sagen, sie mögen Natur. Bei genauerer Betrachtung stellt sich dann heraus, sie mögen gezähmte Natur. Sobald Spinnen, Schlangen, Schnecken und Unkräuter auftreten, ist es vorbei mit der Liebe zur Kreatur. Alles bitte „ganz natürlich“, aber mit Sicherheitsgurt und Reißleine.

Ich werde mindestens eine Beet sich selbst und der Natur überlassen – sozusagen als Brief an mich selber: Lass den Dingen auch mal ihren Lauf!

Als ich das beschlossen hatte, kam ein kleiner Frosch vorbeigehüpft. Kam mir vor, wie der

sprichwörtliche Wink mit dem Zaunpfahl.


  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon

© 2017 Barbara Bierach & Charlesfort Design